Gemeinderat Christian Traber im Tagblatt (September 2016)

Lust und Frust der Woche

27. September 2016 | Quelle: tagblattzuerich.ch


Lust:

Für die CVP war es ein erfolgreiches Abstimmungswochenende. Die Stimmbürger folgten bei sämtlichen Vorlagen unseren Empfehlungen. Ganz besonders gefreut hat mich das positive Ergebnis bei der städtischen Abstimmung über das neue Stadion für die ZSC Lions. Dies war ein Zeichen, dass ein Stadionbau in Zürich immer noch möglich ist, aber auch ein Bekenntnis zum Breitensport.

Frust:

Tag für Tag können sich die Besetzer des Koch-Areals alles erlauben. Kann man über Besetzungen im Sinne einer befristeten und mit Auflagen verbundenen Zwischennutzung noch diskutieren, so ist das Fass beim Koch-Areal längst übergelaufen. Dass nun geplagten Anwohnern noch Ersatzwohnungen angeboten werden, statt das Problem an der Wurzel zu lösen, ist der ganz falsche Weg unserer Stadtregierung!

http://www.eishockeyarena.ch/wp-content/themes/eishockeyarena/images/Bild_danke_2.png

20. September 2016 | Quelle: tagblattzuerich.ch


Lust:

Die VBZ starteten diese Woche mit einer neuen Kampagne, mit der sie sich als attraktiven Arbeitgeber darstellen. Neben der Tatsache, dass unsere Verkehrsbetriebe oft Mühe haben, genügend geeignete Mitarbeitende zu finden, und über die einzelnen Inhalte durchaus diskutiert werden kann, darf anerkennend zu einer weiteren erfrischenden Kampagne gratuliert werden!

Frust:

Auch wenn die Fifa die Meldung von letzter Woche, wonach der Ballon d’Or das nächste Jahr nicht mehr in Zürich, sondern in London stattfinden werde, nicht bestätigen wollte, ist diese ein Alarmzeichen. Vor allem die Begründung des Weltfussballverbandes, dass von London international eine breitere Ausstrahlung ausgehen soll, lässt aufhorchen und sollte dem Stadtrat zu denken geben.

unbenannt-1

13. September 2016 | Quelle: tagblattzuerich.ch


Lust:

Zwar waren die beiden Stromausfälle letzte Woche in der Zürcher Innenstadt für die betroffenen Personen und Geschäfte äusserst unangenehm, insbesondere wenn man beispielsweise in einem Lift stecken bleibt. Doch solche Vorfälle rufen uns auch immer in Erinnerung, dass es eine Selbstverständlichkeit ist, dass der Service public bei uns in der Regel tadellos klappt!

Frust:

Was für einen Spätsommer dürfen wir auch dieses Jahr zurzeit erleben! Temperaturen bis 30 Grad, laue Abende, die zum draussen Verweilen einladen. Leider zeigen sich aber auch vor allem an den Wochenenden die Schattenseiten: Schlägereien und dadurch nötige Polizeieinsätze zuhauf, Berge von Abfällen in den öffentlichen Anlagen. Müssen solche schönen Tage wirklich immer so enden?

http://img.myswitzerland.com/mys/n64489/images/buehne/st0035292_zuerich.jpg

6. September 2016 | Quelle: tagblattzuerich.ch


Lust:

Als noch aktiven Handballer freut es mich, dass nun die meisterschaftslose Zeit seit dem Mai vorbei ist. Nachdem letzte Woche in den beiden obersten Ligen die Meisterschaft begann und am vergangenen Sonntag in der Saalsporthalle der Supercup stattfand, gilts ab dem kommenden Wochenende für alle Ligen ernst. Hoffentlich erreicht GC Amicitia unter dem neuen Trainer die Finalrunde!

Frust:

Auch wenn die Immissionsbelastung für die Nachbarschaft nicht ganz unproblematisch war, ist es dennoch sehr schade, dass Freestyle.ch definitiv nicht mehr auf der Landiwiese, sondern zukünftig in Bern stattfinden wird. Ein Event, der gerade bei Jugendlichen eine breite Wirkung und auch in den Medien weltweit Beachtung fand, geht damit wohl definitiv für Zürich samt der damit verbundenen Tourismuswerbung verloren.

Handball